Willkommen bei Studio " Rio IN3 " - The Voice of Rock !
  " AXEL RUDI PELL " 09.05.2010
 


Am Sonntag den 09.05.2010 ging es wieder einmal mit einer Mitfahrgelegenheit auf Tour in die Rockfabrik nach Ludwigsburg zu “AXEL RUDI PELL“. Die Fahrt nach Ludwigsburg war sehr interessant, im 1er BMW ging es im Durchschnitt mit 200 km die Autobahn entlang, im Gespräch erfuhr ich von der Fahrerin dass sie ein Testauto von BMW fuhr, die junge Frau verstand mehr von Autos als mancher erfahrene Mann.
Mit 200 Sachen und Bon Jovi aus der Soundanlage erreichten wir nach 3 Stunden Ludwigsburg.

Nach kurzem Aufenthalt im Gästehaus “ Siebenschläfer “ ging es mit dem Taxi in die Rofa, kaum angekommen, kam ich ins Gespräch mit 2 Herren die ihre Söhne dabei hatten und es wurde über Rock & Metal aus den guten alten 70er und 80er diskutiert. Um 19 Uhr war Einlass, ich holte mein Ticket mit Fotopass ab und um 19.30 Uhr kam Moni hinzu, unser Englisch " Hero ".




Um 20 Uhr rockten “ FREEDOM CALL “ als Vorband auf der Bühne und stellten ihr neues Album “ The Legend of Shadowking “ vor. Ob es auf den Wacken Open Air in Deutschland, in Spanien mit Blind Guardian, mit Edguy in Moskau oder auch auf dem Sweden Rock Festival war … Freedom Call konnte schon immer mit seinen außergewöhnlichen Bühnenqualitäten punkten. Seit nun 10 Jahren und zahlreichen Tourneen sind die Melodicmetaller um das Songwriter Team Chris Bay (Vocals,Gitarre) und Dan Zimmermann (Drums) auf allen Bühnen in Europa unterwegs und können sich nach bisher 5 veröffentlichten Studioalben, einem Livealbum und einer EP (Taragon) zu einem der großen deutschen Metal Acts zählen.




Nach 45 min. “ FREEDOM CALL “ und einer kleinen Umbauause ging es um 21.30 Uhr los, “AXEL RUDI PELL“ betrat die Bühne und die Massen tobten. Sie spielten Songs aus ihrem aktuellen Album “ The Crest “ sowie die Klassiker “ Edge Of The World, Carousel, Strong As A Rock, Mystica, The Masquerade Ball, Rock The Nation, Tear Down The Walls “. Nach einem Solo am Schlagzeug zeigte Mike Terrana sein Talent als Sänger und der Sänger Johnny Gioeli spielte Schlagzeug zum Song “ It’s my May“, dass war sehr witzig. Danach ging es weiter mit der Coverversion “ Temple of the King “ von Rainbow, einfach fantastisch das Gitarrenspiel von Axel Rudi Pell und die Stimme von Johnny Gioeli. So gegen 23.30 Uhr nach 2 Zugaben ging ein gigantischer Gig in der Rockfabrik zu Ende, für uns war es eine Premiere in der Rofa und auch Axel Rudi Pell gesehen zu haben.

Danke sagt Studio “ Rio IN3 “!




 
  166715 Besucher  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=